SBB Fahrleitung - FS und NMBS Oberleitung

SBB Fahrleitung

Zuerst ein paar Bilder, dann die Erklärung, wie wir unsere Fahrleitung herstellen.Sie können wahrscheinlich mehr Details haben, aber wir müssen unser Layout auf Ausstellungen umstellen, also ... müssen Zugeständnisse gemacht werden.





Da wir eine Schweizer Eisenbahn darstellen, ist eine Oberleitung erforderlich. Es gibt keinen Kompromiss: Es wird ein einteiliger Fahrdraht sein. Um dies zu ermöglichen, müssen sowohl der Fahrdraht als auch der Tragdraht an beiden Enden gespannt werden. Die Oberleitungsmasten sind einstückig mit der Oberleitung und müssen abnehmbar sein. Die Messingrohre von K&S lassen sich spielfrei zusammenschieben. So wird das Rohr mit dem größten Durchmesser mittels 2-Komponenten-Epoxidkleber in der Landschaft fixiert. Am anderen Rohr wird der Fahrleitungsmast befestigt, ebenfalls durch Fixieren der Befestigungsschraube mit 2-Komponenten-Epoxidkleber. Damit der Kleber nicht am Boden wegfließt, habe ich die Tuben zunächst zur Hälfte mit Acrylpaste oder Silikonpaste gefüllt. Es ist wichtig, schnell trocknenden Kleber zu verwenden und darauf zu achten, dass die Masten in alle Richtungen senkrecht stehen. Zuerst dachte ich, ich würde meine eigenen Oberleitungsmasten herstellen (siehe Bild), aber dann nahmen wir Kontakt mit Art-and-Trains.it auf und die Entscheidung war schnell gefallen. Langfristig werden wir auch die Märklin-Masten ein wenig umstellen und nutzen. Der Vorteil dieses Systems besteht darin, dass Sie die Oberleitung z. B. ändern können. von der SBB zur DB oder sogar zur FS. Wahrscheinlich werden wir in Zukunft irgendwo FS-Masten installieren. Der Draht, den ich verwendet habe, ist 0,3 mm und 0,5 mm, Phosforbronze-Draht von der Firma hO-fine. Dieser Draht ist auf Rolle erhältlich und die vertikalen Verbindungen müssen gelötet werden, wenn der Fahrdraht und der Tragdraht zwischen den beiden Spanneinrichtungen auf dem Gleis gespannt werden. (Diese befinden sich in den beiden Technikboxen links und rechts der Strecke. Bei den Spanneinrichtungen handelt es sich lediglich um 2 Gewindestangen, auf denen 2 Messingrohre verschoben werden können. An den Rohren ist eine Messingplatte angelötet, in der ein Bolzen befestigt ist. An dieser Platte kann das Fadenende eingehängt und gespannt werden. Wenn die Oberleitung entfernt wird, müssen die 4 Masten zusammen mit dem Draht irgendwo gelagert werden. Zu diesem Zweck wurde eine Halterung angefertigt, in die die Pylonen passen. Dieser wird dann in eine Transportbox geschoben, so dass beim Transport alles gut geschützt ist. Hier sieht man deutlich die Messingrohre, in denen die Pylone gleiten. Das Seil wird auch zwischen 2 Masten befestigt, um ein Lösen der vertikalen Aufhängeseile zu verhindern. Die Lötstellen sind zusätzlich mit einer dünnen Schicht 2-Komponenten-Epoxidkleber verstärkt.


Im neuen Landschaftsteil in der Kurve stehen wir irgendwo an der Grenze zwischen der Schweiz und Italien. In diesem Teil Italiens sind die Oberleitungsmasten italienischer Bauart. Der Strom ist immer noch der SBB-Strom.Wir haben wieder Masten bei Art&Trains.it gekauft. Ich würde aber auch gerne die modernen Masten auf die Strecke stellen. Also werde ich den Mast selbst machen,Auf Youtube habe ich einen Film über den Einbau der Oberleitung an der FS-Eisenbahn gefunden. Auch anhand anderer Unterlagen habe ich eine Abschätzung der Maße in 1/32 vorgenommen.Zunächst muss eine Form angefertigt werden, um den gebogenen Draht zwischen den beiden Masthälften zu biegen.Mit einem Bohrständer habe ich Löcher in ein Holzbrett gebohrt, deren Durchmesser etwas kleiner ist als der der Nägel, die ich verwenden werde. Anschließend habe ich die Nägel in die Diele geschlagen und diese anschließend kürzer geschnitten, damit sich der gebogene Draht leichter entfernen lässt.Der gebogene Draht (0,8 mm) muss gelötet werden.Die Form hat die folgenden Abmessungen (sobald der Mast fertig ist, wird klar sein, ob der Gesamteindruck des Mastes gut ist, andernfalls müssen die Abmessungen geändert werden).Der gebogene Draht macht eine komplette Bewegung über 53,2 cm oder +- 1,7 cm.Als Abstand zwischen den 2 U-Profilen (5x2mm) habe ich 17cm bzw. 5,2mm genommen.Da der Durchmesser des Drahtes 0,8mm beträgt, müssen die Nägel in der Form einen Abstand von 3,6mm haben.Grundsätzlich sollte die kurze Seite des U-Profils nicht 2mm, sondern nur 1,5mm betragen. Ich habe hier im ersten Test 2 mm verwendet und werde sehen, ob der Mast akzeptabel aussieht.Mittlerweile sind wir Ende November 2022, die Pläne haben sich etwas geändert, dahingehend, dass die gesamte Wende in der Schweiz stattfinden wird. Nach der Wende entsteht der kleine Bahnhof, jetzt mit NMBS-Oberleitung, der mit einem italienisch anmutenden Bahnhofsgebäude und FS-Oberteil versehen wird

Spur 0 Fahrleitungsmaste

Gauge 1 : new catenary poles for our new diorama


Zuerst ein paar Bilder, dann die Erklärung, wie wir unsere Oberleitung herstellen.

Sie können wahrscheinlich mehr Details haben, aber wir müssen unsere Anlage auf Ausstellungen umstellen, also ... müssen Zugeständnisse gemacht werden.


Erster Block: Maßstab 1:1



zweiter Block: Maßstab 1:32



Was als Scherz begann, hat sich mittlerweile zu einem gewaltigen Werk entwickelt.


Zunächst wollten wir die Anlage „Alterheim“ auf eine belgische Anlage ohne Oberleitung umbauen. Dann dachte ich, es würde Spaß machen, eine „Oberleitung im Bau“ darauf zu setzen. Aus Polystyrolprofilen habe ich einige Masten gefertigt. Da diese jedoch nicht schön gerade waren, beschloss ich, Messingmasten zu platzieren. Und da nun trotzdem Messing zum Einsatz kam, war der Schritt zur kompletten Oberleitung schnell gemacht.


Nach einigen Recherchen und Fotos begann ich mit der Herstellung der Masten. Wie Sie auf den Fotos sehen können, wurden die Stangen aus 8 mm H-Profil hergestellt. Ich werde noch einmal alle Maße auflisten.Es wurden mehrere Formen angefertigt, um alles so sauber wie möglich zu verlöten.In Wirklichkeit sind die Masten in einem Vielfachen von  7 Metern voneinander angebracht, mit einem Maximalabstand von 63 Metern.

Die Hauptstrecke ist vorerst fertig. Für die Oberleitung des Umleitungsgleises müssen noch Spannmasten errichtet werden.Die Absicht ist, diese Eisenbahn eines Tages zu einer Ausstellung zu bringen. Die Anlage misst knapp 9m x 80cm. Die Fahrdrähte bestehen vorerst aus 1 Stück. Daher sind die Masten abnehmbar und eine Lösung für den Transport muss noch gefunden werden.



Erster Block : Maßstab 1:1



Zweiter Block : Maßstab 1:32


FS Oberleitung